USA-Trilogie

Die Trilogie handelt von zwölf Personen, die während der ersten drei Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts versuchen, einen Platz in der amerikanischen Gesellschaft zu finden, von Opfern und Profiteuren des Kapitalismus. Dos Passos verwendet dabei verschiedene experimentelle Collagetechniken mit Zeitungsausschnitten und -schlagzeilen, Gedichten, biografischen Elementen und Fiktion.

Handlungsorte

»Lesen heißt, wandern gehen in ferne Welten.«
Jean Paul

Buchdetails

Handlungsorte
USA (allg.), Washington D.C., New York, Seattle, Chicago, Connecticut (State), Russet Hills, Syracuse, Gaylord, Sacramento, Salt Lake City, Humboldt County, Goldfield, San Francisco, Wilmington, Ocean City, Pittsburgh, Philadelphia, Baltimore, Mexiko City, Fargo, Norfolk (Virginia), Bordeaux, Fontainebleau, Paris, Dallas, Bingham, Havanna, Detroit
Buchdaten
Titel: USA-Trilogie
Untertitel: Der 42. Breitengrad / Neunzehnhundertneunzehn / Die Hochfinanz
Kategorie: Roman / Erzählung von 1938
LeserIn: Faun
Eingabe: 16.03.2015


Dieses Buch wurde 1016 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste