Flucht in den Norden

Der Roman erzählt vom Schicksal der jungen Deutschen Johanna, die mit den Kommunisten sympathisiert. Sie flieht vor dem Terror des Nazi-Regimes nach Finnland und verliebt sich dort in den Gutsbesitzer Ragnar. Doch das Liebesglück im hohen Norden währt nur kurze Zeit - dann erreichen Johanna Nachrichten von ihren nach Paris geflüchteten Genossen...

Handlungsorte

»Kein Schiff trägt uns besser
in ferne Länder als ein Buch.«

Emily Dickinson

Buchdetails

Handlungsorte
Finnland (allg.)
Buchdaten
Titel: Flucht in den Norden
AutorIn: Mann, Klaus
Kategorie: Roman / Erzählung von 1934
LeserIn: Faun
Eingabe: 08.04.2015
Kurzbeschreibung
«Unser ganzes Heldentum wird sein, nicht unterzugehen, ehe es unser Schicksal verlangt.»

Die junge Johanna flieht mit Hilfe ihrer Studienfreundin Karin vor dem Terror des Nazi-Regimes nach Finnland. Dort verliebt sie sich in Karins Bruder, den Gutsbesitzer Ragnar. Doch das Liebesglück im hohen Norden währt nur kurze Zeit – dann erreichen Johanna Nachrichten von ihren nach Paris geflüchteten Genossen: Sie wird im Widerstandskampf gebraucht. Schweren Herzens muss sich Johanna zwischen ihrer neuen Liebe und dem Ruf ihrer politischen Freunde entscheiden…

Eine junge Frau zwischen individuellem Glück und höherer Verantwortung, zwischen Liebe und Politik.


Dieses Buch wurde 520 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783499234514
» zurück zur Ergebnisliste