Ragazzi di vita

Riccetto und seine Freunde kämpfen sich durch den Dschungel der römischen Vorstädte. Immer hungrig und geil, leben sie leicht und schnell, jenseits von Gut und Böse, stets am Rande des Abgrunds. Jeder unter ihnen will der "größte Hurensohn" der Gegend sein. Der Roman spielt in eben jenem Milieu der Diebe, Spieler und Mörder, das in Pasolini seinen leidenschaftlichsten Fürsprecher fand und dem er schließlich zum Opfer fiel...

Handlungsorte

»Reisen ist die harmlosere Form der Utopie.«
Wolfgang Büscher

Buchdetails

Handlungsorte
Rom
Buchdaten
Titel: Ragazzi di vita
Kategorie: Roman / Erzählung von 1955
LeserIn: Faun
Eingabe: 12.04.2015
Kurzbeschreibung
Italien zwischen Armut und Dolce Vita. Mit einem Nachwort von Peter Kammerer und einer Würdigung von Wolfram Schütte
Gebundenes Buch
Im Jahr 1959 fährt Pasolini mit einem Fiat Millecento die gesamte italienische Küste entlang, eine Reise - "La lunga strada di sabbia" - ist ein eigenwilliges Dokument dieser Zeit, einer Zeit zwischen dem Ende der Traditionen und der aufziehenden Globalisierung. Peter Kammer, Italien- und Pasolinikenner, erinnert in seinem Nachwort an Pasolini, diesen Autor, Dichter, Regisseur, der schon früh - zärtlich, melancholisch, zornig - vor den Folgen jener Ökonomisierung aller Lebensbereiche warnte, die wir heute erleben; Wolfram Schütte, der legendäre Feuilletonchef der alten Frankfurter Rundschau, resümiert in seiner Würdigung Pasolinis Wirken.


Dieses Buch wurde 529 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783803126146
» zurück zur Ergebnisliste