Der Alptraum

Die Hauptfigur des Romans, Stephen Rojack, trägt deutlich Mailersche Züge: Er ist Kriegsheld, Harvard graduate, Professor für existentielle Psychologie, liebt Mädchen und Schlägereien, ist von einer Haßliebe zu seiner Frau erfüllt, von der er schon lange getrennt lebt. Die Frau wird von Rojack erwürgt und vom Balkon geworfen; Minuten später befindet der Mörder sich bereits im Bett des Dienstmädchens, der Polizei kann er versichern, daß seine Frau Selbstmord begangen hat; er selber entwendet einer Gangsterschar ein blondes Mädchen, schmeißt deren schwarzen Freund, als der Hausrechte geltend macht, rückwärts die Treppe hinunter; entlockt seinem Schwiegervater ein halbes Inzest-Geständnis; sieht, wie die blonde Liebste, zu der er zurückeilen will, ihrerseits Opfer eines Anschlags geworden ist und auf einer Bahre aus dem Haus getragen wird; ihre letzten Worte im Ohr, plant er die Flucht nach Yucatán...

Handlungsorte

»Man vertraut einer Landschaft wie einem Freund.«
Thomas Hettche

Buchdetails

Handlungsorte
New York, Las Vegas
Buchdaten
Titel: Der Alptraum
Kategorie: Roman / Erzählung von 1965
LeserIn: Faun
Eingabe: 23.04.2015
Kurzbeschreibung
Stephen Rojack, ehemaliger Soldat, Ex-Politiker, Professor an einer New Yorker Universität für existentielle Psychologie, tötet seine Exfrau, mit der er eine lieblose Ehe geführt hat, und will einen Selbstmord vortäuschen. Die Polizei ist von Anfang an skeptisch, trotzdem darf er das Polizeirevier vorläufig als freier Mann verlassen, da er von einer einflussreichen anonymen Person geschützt wird. Nun durchleben wir zusammen mit Stephen, der immer wieder von seinem Leben vor dem Mord an seiner Exfrau erzählt, die nächsten Stunden, die er meist alkoholisiert und psychisch labil verbringt.


Dieses Buch wurde 535 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

» zurück zur Ergebnisliste