Amok

In der Rahmenhandlung reist der namenlose Ich-Erzähler im Jahre 1912 mit dem Überseedampfer Oceania von Indonesien nach Europa. Bei einem nächtlichen Spaziergang auf dem Deck begegnet er einem Mann, der sichtlich verwirrt und ängstlich wirkt und jede Gesellschaft auf dem Schiff meidet. Eine Nacht darauf trifft der Ich-Erzähler diesen Mann erneut auf dem Deck an. Anfangs verlegen, vertraut dieser sich ihm an und erzählt seine Geschichte – die eigentliche Handlung der Novelle: »Es ist mehr als Trunkenheit … es ist Tollheit, eine Art menschlicher Hundswut … Ein Anfall mörderischer, sinnloser Monomanie, der sich mit keiner anderen alkoholischen Vergiftung vergleichen läßt …« So beschreibt der von seinen eigenen Leidenschaften vernichtete Arzt den Amoklauf...

Handlungsorte

»Man vertraut einer Landschaft wie einem Freund.«
Thomas Hettche

Buchdetails

Handlungsorte
Indonesien (allg.), Neapel
Buchdaten
Titel: Amok
AutorIn: Zweig, Stefan
Kategorie: Roman / Erzählung von 1922
LeserIn: Faun
Eingabe: 05.05.2015
Kurzbeschreibung
Im März des Jahres 1912 ereignete sich im Hafen von Neapel beim Ausladen eines großen Überseedampfers ein merkwürdiger Unfall, über den die Zeitungen umfangreiche, aber sehr phantastisch ausgeschmückte Berichte brachten. – Viele Jahre sind seitdem vergangen und die Ferne der Jahre erlaubt mir wohl, das Vertrauen eines Gespräches zu nutzen, das jener seltsamen Episode unmittelbar vorausging.


Dieses Buch wurde 484 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

» zurück zur Ergebnisliste