Jozef Filsers Briefwexel

Thoma beschreibt in dem humorvoll-satirischen Buch die Erfahrungen des fiktiven bayerischen Landtagsabgeordneten Josef Filser, der seine Erlebnisse und politischen Kommentare von München aus in Briefform an seine Frau Mari und verschiedene Freunde und Kollegen verschickt. Die Briefe sind in unbeholfenem "Bairisch" geschrieben, was selbst den bairisch verstehenden Leser vor eine besondere Herausforderung stellt...

Handlungsorte

»Bücher haben die Macht, einen ganz gewöhnlichen Ort mit der Aura des Besonderen zu umgeben.«
Paul Theroux

Buchdetails

Handlungsorte
Bayern (allg.), München
Buchdaten
Titel: Jozef Filsers Briefwexel
AutorIn: Thoma, Ludwig
Kategorie: Sonstiges von 1912
LeserIn: Faun
Eingabe: 11.05.2015
Kurzbeschreibung
Jozef Filsers Briefwexel ist ein humorvoll-satirisches Buch von Ludwig Thoma, das erstmals 1912 erschien. Thoma beschreibt darin die Erfahrungen des fiktiven bayerischen Landtagsabgeordneten Josef Filser, der seine Erlebnisse und politischen Kommentare von München aus in Briefform an seine Frau Mari und verschiedene Freunde und Kollegen verschickt. Die Briefe sind in unbeholfenem Bairisch geschrieben, was selbst den bairisch verstehenden Leser vor eine besondere Herausforderung stellt. Beispielsweise ist in einem Brief von einem "Baglmaite" die Rede, womit Filser ein "Packl (Päckchen) Mai-Tee" meint. In den 1970er und 1980er Jahren veröffentlichte die Süddeutsche Zeitung Kommentare zu kommunal- und landespolitischen Themen im Jozef-Filser-Stil.
Ludwig Thoma (1867-1921) war ein deutscher Schriftsteller, der durch seine ebenso realistischen wie satirischen Schilderungen des bayerischen Alltags und der politischen Geschehnisse seiner Zeit populär wurde.


Dieses Buch wurde 559 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9781503189034
» zurück zur Ergebnisliste