Vom Schicksal des Johann Rieder

Historischer Roman über das Leben des Johann Rieder (1633 - 1715), der erste Hof- und Leibschiffmeister des Kurfürstentums Bayern. Der in Tirol lebende Johann Rieder verlässt seine Heimat, um als Flößermeister und Kurier des Fürstbischofs von Kempten zu arbeiten. Der Zufall will es, dass er die Schiffe der späteren Kurfürstin von Bayern lenkt. Im Verlauf seiner Tätigkeit gewinnt er immer mehr ihr Vertrauen und wird erster Hof- und Leibschiffmeister des Kurfürstentums Bayern. Während des Türkenkrieges fährt er Soldaten und Munition den Inn und die Donau abwärts ins Ungarnland und bis nach Belgrad. Dabei verliebt er sich in Rosenheim in eine junge Witwe und gründet eine Familie mit ihr. Als Handelsherr und Besitzer eines Weinhauses bringt er es zu Wohlstand und genießt großes Ansehen. Er erwirbt das Bürgerrecht in Rosenheim und wird Bürgermeister und Marktkämmerer. Doch seine ständige Abwesenheit belastet das Familienleben schwer...

Handlungsorte

»Die längsten Reisen fangen an,
wenn es auf den Straßen dunkel wird.«

Jörg Fauser

Buchdetails

Handlungsorte
Erl (Tirol), Kempten, Rosenheim, Wasserburg am Inn, Wien, Belgrad, Donau (Fluss), Inn (Fluss), Iller (Fluss)
Buchdaten
Titel: Vom Schicksal des Johann Rieder
Kategorie: Historischer Roman von 2013
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 08.06.2015


Dieses Buch wurde 379 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783475541865
» zurück zur Ergebnisliste