Die Frau, die es zweimal gab

»Würden Sie mir bitte einen Whisky bestellen?« bat mich Claire. »Ich habe Durst!« Ich blieb wie angewurzelt stehen. Ich habe Durst – das bedeutete in unserer Geheimsprache: Ich möchte dich küssen …Mein Herz krampfte sich zusammen. Ich musste mich gewaltsam beherrschen und stürzte mit geballten Fäusten hinaus. Diese Reaktion Pierre Brulins wird verständlich, wenn man weiß, dass er mit Madame Jallu, der Gattin des bekannten Staudamm-Ingenieurs, bereits in Paris ein Verhältnis hatte. Ehe sie beide Jallu nach Afghanistan folgten, wo dieser ein neues Kraftwerk bauen soll, verabredeten sie einen kleinen, ein wenig albernen Code, um sich in Gegenwart des Ehemannes verständigen zu können. Pierre reiste zuerst, sollte dann seine geliebte Manou am Flughafen abholen – und stand vor Claire, der Wildfremden. Aber Claire weiß Dinge, die nur Manou wissen kann. In Gegenwart Jallus ist eine Aussprache unmöglich, und bei den seltenen Gelegenheiten ist sie distanziert. Vor allem: Sie ist nicht Manou. Immerhin ist sie augenscheinlich Madama Jallu. Wer aber ist dann Manou? Eine Betrügerin? Pierre liebt die Verschwundene und versucht mit allen Mitteln , das Geheimnis zu lüften...

Handlungsorte

»Der beste Film ist immer noch der,
der im Kopf des Lesers abläuft.«

Carlos Ruiz Zafón

Buchdetails

Handlungsorte
Paris, Afghanistan (allg.)
Buchdaten
Titel: Die Frau, die es zweimal gab
Kategorie: Krimi / Thriller von 1964
LeserIn: Faun
Eingabe: 05.07.2015


Dieses Buch wurde 361 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

» zurück zur Ergebnisliste