Verlorene Liebesmüh

Man stelle sich vor: Ein König, zwei Herzöge und ein Marschall finden sich zusammen und gründen einen philosophischen Club, dessen oberste Prämisse es ist, für drei Jahre den Anblick von Frauen zu meiden. Diese Grundkonstellation nimmt Shakespeare als Ausgangsbasis für seine Kommödie »Verlorene Liebesmüh«. Marshall de Biron, Herzog de Longueville, Herzog Du Maine und König Ferdinand von Navarra sind die schlachterprobten Asketen, die sich diesen Eid leisten. Natürlich lässt es sich Shakespeare nicht nehmen, diese Heroen mit der geballten Kraft der Weiblichkeit zu konfrontieren, vor der sie sich doch zurückziehen wollten. Ein hochironisches Meisterwerk voller Anspielungen auf zeitgeschichtliche Hintergründe nimmt von da an seinen Lauf ...

Handlungsorte

»Bücher sind fliegende Teppiche
ins Reich der Phantasie.«

James Daniel

Buchdetails

Handlungsorte
Navarra
Buchdaten
Titel: Verlorene Liebesmüh
Kategorie: Sonstiges von 1594
LeserIn: Faun
Eingabe: 03.12.2015
Kurzbeschreibung
Gebundenes Buch
Band 4. Komödie. Der König von Narvarra und seine Freunde Berowne, Longaville und Dumain haben geschworen, drei Jahre enthaltsam zu studieren. Da erscheint die Prinzessin von Frankreich mit ihren Hofdamen Rosaline, Maria und Katharina, um im Auftrag ihres Vaters eine ungeklärte Gebietsfrage zu erörtern. Zuerst verheimlichen die verliebten Männer den Eidbruch voreinander, doch als alles herauskommt, beschließen sie, die Damen zu freien. Auf einem Fest tauchen sie als Russen maskiert auf. Die ebenfalls maskierten Frauen haben die Geschenke der Männer, an denen sie sie erkennen können, vertauscht, so dass diese sich blamieren, weil sie der jeweils Falschen ihre Liebe gestehen. Als plötzlich ein Bote die Nachricht vom Tod des Königs von Frankreich überbringt und die Frauen abreisen möchten, wollen die Männer ihre Damen ohne Antwort auf ihre Liebesschwüre nicht ziehen lassen. Die Frauen verlangen ein Jahr der Bewährung. Die Männer bleiben skeptisch zurück. Zweisprachige Ausgabe mit Anmerkungen des Übersetzers, Bericht aus der Übersetzerwerkstatt und einem einführenden Essay von Bernhard Klein.


Dieses Buch wurde 408 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783423127516
» zurück zur Ergebnisliste