Der Grenzwald

Das Romanfragment „Der Grenzwald" war – nach „Die Wasserfälle von Slunj" – als zweites Buch der Tetralogie „Romans No. 7" geplant und erschien ein Jahr nach dem Tod des Autors. Mehrere Nebenfiguren des ersten Buches kommen hier mehr in den Mittelpunkt, zusätzlich erscheinen neue Personen. Hauptfiguren sind der Oberleutnant Zienhammer aus Groß-Schweyntzkreuth in Niederösterreich, der sich für mitschuldig an der Erschießung von acht ungarischen Offizieren während des Ersten Weltkriegs in einem sibirischen Kriegsgefangenenlager hält. Daneben steht der Arzt Dr. Alfons Halfon im Vordergrund, im Konflikt mit seinem Vater und auf der Suche nach einer Erklärung für die mysteriösen Todesumstände seiner Mutter. Auch in diesem unvollendeten Roman findet man nahezu alles, was auch Doderers andere Werke so außerordentlich lesenswert macht.

Handlungsorte

»Bücher haben die Macht, einen ganz gewöhnlichen Ort mit der Aura des Besonderen zu umgeben.«
Paul Theroux

Buchdetails

Handlungsorte
Wien, Mödling, Sibirien (allg.), Kiew, Chabarowsk, Niederösterreich (allg.), Oberösterreich (allg.), Irkutsk, Omsk, Ural (allg.), Slatoust, Samara, Krasnojarsk, Nowosibirsk, Wels, Galizien (allg.)
Buchdaten
Titel: Der Grenzwald
Kategorie: Roman / Erzählung von 1967
LeserIn: Faun
Eingabe: 29.06.2022


Dieses Buch wurde 643 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste