Erzählung eines Lebens

Franz Blei, 1871 in Wien geboren, lebte in München, Wien und Berlin. 1931 ging er nach Mallorca und wanderte anschließend in die USA aus, wo er 1942 in einem Armenhospital starb. Eine einzige Berufsbezeichnung für Franz Blei anzugeben, ist unmöglich. Am wichtigsten von seinen vielen Betätigungsfeldern war wohl seine Rolle als Entdecker und Vermittler von Autoren, die für die deutschsprachige Literatur in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts von Bedeutung sind, wie z.B. Rilke, Musil, Robert Walser, Hofmannsthal, Wedekind, Broch oder Kafka. Seine Lebenserinnerungen, die u.a. von seiner Kindheit in Wien oder von seinen außerordentlichen Begegnungen und Erlebnissen in München und Berlin erzählen. – „Ein rundes Werk ist diese Lebensgeschichte nicht. Sie hebt an als weit ausgreifendes, in Kindheitsszenen liebevoll sich versenkendes Erinnerungsbuch, um in der zweiten Hälfte die autobiographische Erzählung zu verweigern. Blei hätte vieles zu berichten. Aber er tut es nicht. Geschichte "eines" Lebens heißt das Buch nicht zufällig. Blei geht auf Distanz zu sich, nicht nur, wenn er Bezeichnungen wie "dieser junge Mann" oder "der Mensch, von dem die Rede ist" auf sich selbst anwendet. ... Zu Unrecht vergessen ist Blei vor allem als begnadeter Porträtist. Die "Geschichte eines Lebens" bietet in der zweiten Hälfte zahlreiche Kostproben dieser Kunst. Es sind literarische Charakterstudien, deren lakonische Psychologie unaufdringlich bleibt; sie kommen ohne die pathetische Anempfindelei eines Stefan Zweig aus. Menschen setzen sich Masken auf: "Woraus sich ergibt, daß es zur feineren Menschlichkeit gehört, „Ehrfurcht vor der Maske“ zu haben und nicht an falscher Stelle Psychologie und Neugierde zu treiben." Das Buch enthält eindrucksvolle Kapitel über Aubrey Beardsley, Eduard von Keyserling oder Rudolf Borchardt, mit dem Blei eine Woche lang die Nächte inspiriert durchplauderte." (Wolfgang Schneider, FAZ)

Handlungsorte

»Liebe ist fatal. Es sei denn, es ist die Liebe zu einer Landschaft.«
T.H. White

Buchdetails

Handlungsorte
Wien, Österreichisch-Schlesien (allg.), Melk, Zürich, Genf, München, Paris, Baltimore, Atlantic City, New York, San Antonio, Folembray
Buchdaten
Titel: Erzählung eines Lebens
AutorIn: Blei, Franz
Kategorie: Erinnerungen / Tagebuch von 1930
LeserIn: Faun
Eingabe: 21.11.2023


Dieses Buch wurde 113 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste